Schutzstreifen innerorts mit schmaler Kernfahrbahn und Piktogrammketten

Digitales Fachseminar zum Thema Modellprojekt Schutzstreifen innerorts und Piktogrammketten.

Mehr Sicherheit und Sichtbarkeit sind für Radfahrende wichtig. Die Ergebnisse des Modellprojekts Schutzstreifen der AGFK-BW  zeigen, dass Schutzstreifen auch auf schmalen Kernfahrbahnen innerorts ein sinnvolles Instrument für Kommunen sein können, um Lücken im Radnetz schnell zu schließen.

Das Ministerium für Verkehr hat die Erkenntnisse aus dem Modellprojekt der AGFK-BW aufgegriffen und zwei wegweisende Erlasse herausgegeben. Innerhalb der vorgegebenen erweiterten Einsatzgrenzen können zukünftig innerorts Schutzstreifen bei schmaler Kernfahrbahn markiert werden, außerdem wurde definiert, unter welchen Voraussetzungen Radverkehrspiktogramme und -ketten markiert werden können.

Im Fachseminar werden sowohl die Erkenntnisse aus den Modellprojekt-Untersuchungen vorgestellt als auch die zentralen Inhalte der beiden Erlasse erläutert. Gemeinsam mit den Referierenden und Teilnehmenden werden anschließend die neuen Anwendungsmöglichkeiten in der kommunalen Praxis diskutiert.

Das Fachseminar richtet sich insbesondere an Fuß- und Radverkehrsbeauftrage, Straßenverkehrsbehörden, Mitarbeitende aus Bauämtern und Ordnungsämtern, Verkehrsplaner:innen sowie Führungskräfte aus Kommunalverwaltung und -politik.

Datum
22.04.2024
13:30 - 16:30 Uhr

Veranstaltungsort
digital via Webex

Programm
Das Programm des Seminars finden Sie hier >>

Teilnahme und Gebühren
Kostenfreie Teilnahme für

  • AGFK-BW-Mitgliedskommunen und -landkreise
  • Kommunen unter 20.000 Einwohnende aus AGFK-BW-Mitgliedslandkreisen
  • Mitarbeitende der NVBW, Ministerien und Regierungspräsidien BW
  • Mitglieder des Parlamentskreis Fahrrad
  • Mitglieder des AGFK-BW-Förderkreises
  • Geschäftsstellen anderer AGFKen
  • Geschäftsstellen der Kommunalen Landesverbände

Die Teilnahme von Nicht-Mitgliedern sowie aller anderen Dritten wird mit einer Teilnahmegebühr i.H.v. 50 Euro zzgl. MwSt. berechnet.

Die Veranstaltung wird bei der Architektenkammer BW registriert (ab ca. 4 Wochen vor der Veranstaltung verfügbar).

Anmeldung
Die maximale Teilnahmezahl ist bereits erreicht. Gerne können Sie sich für die Warteliste eintragen:

Zur Anmeldung für die Warteliste >>
 

Ihre Ansprechpartnerin für Fragen zur Veranstaltung und dem Weiterbildungsprogramm:
Larissa Müller
AGFK-Fachbüro, i.n.s. – Innovative Städte GmbH & Co. KG
Tel.: +49 (0)911 / 477 519 15
E-Mail: weiterbildung@agfk-bw.de