AGFK-BW Aufnahmekriterien

Alle Städte, Gemeinden und Landkreise in Baden-Württemberg können Mitglied in der Arbeitsgemeinschaft Fahrrad- und Fußgängerfreundlicher Kommunen in Baden-Württemberg e. V. (AGFK-BW) werden, sofern sie die sechs Aufnahmekriterien vollständig erfüllen.

Aufnahmekriterien

Kommunale Gebietskörperschaften können Mitglied in der AGFK-BW werden, wenn sie bei der Antragstellung die folgenden sechs Aufnahmekriterien vollständig erfüllen.

  1. Beschluss des zuständigen Gremiums, der kommunalen Gebietskörperschaft der AGFK-BW beizutreten, sowie den Radverkehr und den Fußverkehr zu fördern.
  2. Beschluss des zuständigen Gremiums der kommunalen Gebietskörperschaft die Landesauszeichnung „Fahrradfreundliche Stadt“, „Fahrradfreundliche Gemeinde“ oder „Fahrradfreundlicher Landkreis“ anzustreben und die dazu erforderlichen Voraussetzungen erfüllen zu wollen.
  3. Beschluss des zuständigen Gremiums der kommunalen Gebietskörperschaft die Landesauszeichnung „Fußgängerfreundliche Stadt“, „Fußgängerfreundliche Gemeinde“ oder „Fußgängerfreundlicher Landkreis“ anzustreben und die dazu erforderlichen Voraussetzungen erfüllen zu wollen (für Landkreise optional).
  4. Benennung fester Ansprechpersonen innerhalb der Kommunalverwaltung für den Radverkehr und für den Fußverkehr nach außen.
  5. Bereitschaft zur Mitarbeit in der AGFK-BW (ideell und materiell), durch die aktive Teilnahme an der Mitgliederversammlung (Ober-/Bürgermeister:in oder Landrat/LandrätinDezernent:in), sowie am Facharbeitskreis und in mindestens einer thematischen Arbeitsgruppe (Fachebene der Kommunalverwaltung).
  6. Bereitschaft zur Zahlung der Mitgliedsbeiträge der AGFK-BW. Diese sind nach der Kommunengröße der Gebietskörperschaft gestaffelt und werden von der Mitgliederversammlung festgelegt. Die Mitgliedsbeiträge sind aktuell mit 1.000 bis 4.000 EUR festgesetzt.

Über die Aufnahme neuer Mitglieder entscheidet der Vorstand auf schriftlichen Antrag. Zur Beantragung der Mitgliedschaft nutzen Sie bitte das Antragsformular. Gerne können Sie auch im Vorfeld mit der Geschäftsstelle in Kontakt treten.

Kontakt:
Manuela Gokeler
AGFK-Geschäfststelle
+49 711 23991-211
info@agfk-bw.de

zum Antragsformular

Austausch und Netzwerk
Weiterbildung und Beratung
Öffentlichkeitsarbeit und Kampagnen
Zugang zu Fördermitteln
Interessenvertretung bei Land, Bund und weiteren Akteuren