Weiterbildungsangebote der AGFK-BW

Im Bereich der kommunalen Radverkehrsförderung ist einerseits umfangreiches Fachwissen verfügbar, andererseits gibt es ständig neue Entwicklungen und Erkenntnisse, Regelungen verändern sich. Eine große Herausforderung birgt es, diesen „Stand der Technik“ zu verbreiten und die Anwendung der Standards sicher zu stellen. Die AGFK-BW stellt sich dieser Aufgabe als kommunales Netzwerk fürs Rad. Sie bietet ihren Mitgliedskommunen und weiteren Interessierten als starke Partnerin des Landes Weiterbildungsangebote in unterschiedlichen Formaten an. Dabei wird das nötige Wissen umfassend in den Handlungsfeldern Infrastruktur, Kommunikation und Service vermittelt.

Die Veranstaltungen des Weiterbildungsprogramms der AGFK-BW werden durch das Ministerium für Verkehr und Infrastruktur des Landes Baden-Württemberg gefördert.

Fachseminare

Die AGFK-Fachseminare greifen verschiedenste Themen der Radverkehrsförderung, darunter Infrastruktur-, Kommunikations- und Jahresschwerpunktthemen der AGFK-BW, auf. Diese werden unter Einbindung von bundesweiten und internationalen Experten sowie wichtigen Akteuren aus Land und Kommunen vorgestellt und diskutiert. Die Fachseminare dienen vorrangig der Wissensvermittlung.  

Das Veranstaltungsformat wendet sich vor allem an die mit Radverkehrsthemen befasste Fachebene (z. B. Radverkehrsbeauftragte, Verkehrsplaner, Straßenverkehrsbehörden). Auch Vertreter aus den verschiedenen weiteren Bereichen der Kommunal- und Landesverwaltung (z. B. Regierungspräsidien, Polizei) sind dazu eingeladen, mit Experten und anderen Teilnehmern in Dialog zu treten. Ganz explizit richten sich die Fachseminare nicht ausschließlich an die schwerpunktmäßig mit dem Thema Fahrrad und Mobilität befassten Mitarbeiter, sondern sprechen stets auch eine breitere Zielgruppe in den Kommunen an (je nach Thema z. B. Ordnungsamt, Straßenverkehrsbehörde, Polizei).

Faktor Fahrrad

Ziel dieses Veranstaltungsformates ist es, die Wichtigkeit des Themas „Radverkehr“ für zahlreiche Gesellschaftsbereiche zu betonen und dieses auf der Ebene der politischen und administrativen Entscheidungsträger zu platzieren. Dabei setzt die AGFK-BW auf eine breite Verankerung des Themas in Baden-Württemberg in all seinen verkehrlichen, sozialen und kulturellen Facetten.
Das regionale Veranstaltungsformat „Faktor Fahrrad“ sensibilisiert und aktiviert hierfür Multiplikatoren aus den Bereichen Wirtschaft, Bildung, Kultur, Wissenschaft und Medien für einen Wandel der Mobilitätskultur und bringt sie an einen Tisch. Moderne Tagungsmethoden vermitteln ein Höchstmaß an handlungsorientierter Information und Motivation. Branchenübergreifend werden Entscheider vernetzt und zum inhaltlichen Austausch angeregt.  

Das Format wendet sich an die Entscheidungs- und Leitungsebene der oben angesprochenen Bereiche.

Seminarreihe "Aus der Praxis für die Praxis"

Das Rad muss nicht immer neu erfunden werden. Daher schafft die AGFK-BW mit der Seminarreihe „Aus der Praxis für die Praxis“ einen Raum, in dem die von Mitgliedskommunen bereits realisierten Projekte mit Bezug zum Radverkehr vorgestellt und unter Gesichtspunkten der Nachahmung beleuchtet werden.
Die Veranstaltungen intensivieren den Informations- und Kommunikationsfluss zwischen den Kommunen und vernetzen Vorreiter mit Auf- und Einsteigern. Die Erfahrungen, Tricks und Organisationsverfahren der Vorreiter werden transparent gemacht: Das Nachmachen erfolgreicher Aktionen und Kampagnen ist demnach ausdrücklich erwünscht.

Das Format wendet sich wie die Fachseminare vor allem an die Fachebene der Radverkehrsförderung (z. B. Radverkehrsbeauftragte, Verkehrsplaner). Auch Vertreter aus den verschiedenen weiteren kommunalen Bereichen und aus der Landesverwaltung (z. B. Regierungspräsidien, Polizei) sind dazu eingeladen, sich miteinander auszutauschen. Ganz explizit richten sich die Seminare nicht ausschließlich an die schwerpunktmäßig mit dem Thema Fahrrad und Mobilität befassten Mitarbeiter, sondern sprechen je nach Thema eine breitere Zielgruppe an (z. B. Ordnungsamt, Verkehrsbehörde).

Seminarreihe in AGFK-Landkreisen

Die Landkreise in Baden-Württemberg sind zentrale Akteure der Radverkehrsförderung. Sie ermöglichen eine kommunenübergreifende Fahrradpolitik und fungieren als Koordinatoren, fachliche Berater und Ansprechpartner. Im Rahmen der Planung und Umsetzung von Radverkehrskonzepten mit Netzplanung kommt ihnen eine zentrale Rolle zu. Gemeinsam mit der AGFK-BW können Landkreise nun mit ihren kreisangehörigen Gemeinden ein Seminar anbieten.

Die Veranstaltung bietet allen kreisangehörigen Gemeinden eines Landkreises die Möglichkeit, Basiswissen sowie den neusten Stand zur Radverkehrsförderung in Baden-Württemberg zu erfahren und sich mit anderen Akteuren im Landkreis zu vernetzen.