Stadt Ulm

Eckdaten

  • 123.672 Einwohner
  • AGFK-Mitglied seit Juni 2012
  • Anteil des Radverkehrs am Modal Split: 11%

Was wurde bisher umgesetzt?

Quelle: Stadt Ulm

Baustellenmanagement

Die Stadt Ulm hat gegenwärtig ein Radwegenetz von mehr als 260 km Länge, sowie einen Radverkehrsanteil von 11 %. Das ist uns zu wenig, der Radverkehr ist beim Ulmer-Mix von nachhaltiger Mobilität neben ÖPNV, Straßenbahn, car2go, Fuß und Elektromobilität in Ulm eine unverzichtbare Größe für die Verkehrsmittel des Umweltverbundes.

Baubürgermeister der Stadt Ulm, Hr. Wetzig hat in Ulm die 20 % Radverkehrsanteil zum Jahr 2020 angekündigt und dieses Ziel wird nun handfest angepackt.

Dazu wurde Ende 2010 das Aktionsbündnis „FahrRad in Ulm“ ins Leben gerufen. Im Laufe des Jahres 2011 erarbeiteten zahlreiche Beteiligte Bürger, Vereine, Träger öffentlicher Belange und Verwaltung die Handlungsempfehlungen zur Radverkehrsförderung in Ulm. Seitdem sind über 40 Beteiligte des Bündnisses beispielsweise in verschiedenen Arbeitsgruppen zusammen mit der Stadt Ulm aktiv an der Umsetzung dieser Maßnahmen beschäftigt. Einige Ziele wurden bereits verwirklicht:

Die Stelle des Radverkehrsbauftragten der Stadt Ulm, wurde Anfang des Jahres 2012 durch das Team „FahrRad“ besetzt. Das Baustellenmanagement für langfristige Maßnahmen und die Absprache dazu wurde deutlich verbessert und steht online. Marketing, Betriebliches Mobilitätsmanagement und Aktionen (z.B. die Teilnahme am Ulmer Münstertag und der Suche des langsamsten Radfahrers in Ulm) zum Thema Radverkehr zu dessen Stärkung laufen. Zur Berücksichtigung des Radverkehrs bei der Planung finden regelmäßige Abstimmungen und Untersuchungen statt.

Durch die Mitgliedschaft der Stadt Ulm bei der AGFK erhofft sich das, "Aktionsbündnis FahrRad in Ulm" vor allem wichtige Impulse zu Themen aus den Handlungsempfehlungen. Desweitern bauen wir im Bündnis auf Zusammenarbeit, die durch die AGFK Erfahrungen um ein vielfaches erweitert wird. Die Mitgliedschaft wird die Aufmerksamkeit auf das Thema Radfahren erhöhen, und Marketing sowie Werbung erfahren neue Ideen.

Aktuelle Handlungsschwerpunkte

Quelle: Stadt Ulm

Ulms langsamster Radfahrer beim Münstertag -

Momentan haben oberste Priorität die folgenden, durch das Aktionsbündnis festgelegte Arbeitsgruppen:

Bildung und Erziehung

Themen: (Bici-Bus) oder SchulRadler, Radschulwegpläne, Prävention

Servicestelle für den Radverkehr

Scherbenhotline, Internetauftritt, Mängelanzeige

Marketing

Gestaltung von Flyern zum Radverkehr, Erlebniswelt Radverkehr, Merchandise

Infrastruktur und Planung

Maßnahmenliste, Plattform zu Planungsfragen,

sowie

Öffentliches Fahrradverleihsystem

Einführung eines geeigneten Systems für Ulm, möglichst mit Einsatz von Pedelecs

Für all diese Themen haben wir bereits Kontakte zu Kommunen für einen Erfahrungsaustausch aufgenommen. Durch die Mitgliedschaft bei der AGFK werden diese wichtigen Ansprechpartner genutzt, um eine gezieltere Umsetzung der für die in Ulm wichtigen Themen erreicht werden können.

Kontakt

Stadt Ulm
Abteilung Verkehrsplanung
Münchner Str. 2
89073 Ulm

Frau Sandra Clauß
Frau Friederike Christian
Tel.: 0731/161-6616/-6611
Fax: 0731/161-806611
Email: s.clauss@ulm.de
Email: f.christian@ulm.de

www.ulm.de