Stadt Heidenheim

Eckdaten

  • 48.112 Einwohner
  • Gründungsmitglied der AGFK-BW

Was wurde bisher umgesetzt?

Radweg entlang der Wilhelmstraße (B 466)

Im Fahrradklimatest des ADFC des Jahres 1992 belegte die Stadt Heidenheim bei den Klein- und Mittelstädten unter 100.000 Einwohnern Platz 118 von 121 getesteten Städten und entging somit nur knapp der Auszeichnung als fahrradunfreundliche Stadt mit der "Rostigen Speiche".

Es besser zu machen und aus Erfahrungen zu lernen, eben diese Erkenntnis hat die Stadt Heidenheim dazu bewogen, den Radverkehr auf vielen Ebenen zu fördern.

Im Rahmen des integrierten Verkehrsentwicklungsplans im Jahr 2000 wurden dann endgültig die Weichen gestellt, dem Auto als das dominierende Fortbewegungsmittel Alternativen in Form des Stadtbusses oder des Fahrrades entgegen zu stellen.

Aktuelle Handlungsschwerpunkte

Radweg im Katzental

Bei jeder Straßenplanung werden die Belange des Radfahrers explizit beachtet und planerisch berücksichtigt, so dass seit dem Jahr 2000 das Radwegenetz kontinuierlich ausgebaut werden konnte. Trotz knapper Finanzmittel soll dieser Trend auch in den nächsten Jahren fortgesetzt werden.

Die Mitgliedschaft in der AGFK Baden-Württemberg, welche die Zustimmung quer durch alle Fraktionen des Gemeinderats der Stadt Heidenheim fand, wird dazu beitragen, den Radverkehr noch populärer zu machen.

Wie geht es weiter?

Die Zukunft des Fahrrades im Fall Heidenheim heißt Pedelec und E-Bike. Diese Neuerungen sollen mit dazu beitragen, die topografischen Nachteile in Heidenheim auszugleichen, denn fast alle weiterführenden Schulen, Freizeiteinrichtungen und größere Arbeitgeber befinden sich im Brenztal.

Die großen Wohnsiedlungen hingegen liegen entlang der Talränder oder auf den Höhen. Die Höhenunterschiede können bis zu 100 Meter betragen, diese Tatsache erschwert das Radfahren im Allgemeinen doch sehr. Sichtbar wird dies im Modal-Split der Stadt Heidenheim, in dem der Anteil des Radverkehrs keine 10 % beträgt.

Kontakt

Stadt Heidenheim
Geschäftsbereich Stadtentwicklung, Städtebauliche Planung und Umwelt
Grabenstraße 15
89522 Heidenheim

Ansprechpartner:
Andreas Burr
Tel.: 07321/327-6200
Fax: 07321/323-6200
E-Mail: andreas.burr@heidenheim.de

www.heidenheim.de