Landeshauptstadt Stuttgart

Eckdaten

  • 613.392 Einwohner
  • Gründungsmitglied der AGFK-BW
  • Stuttgart ist geprägt durch seine Topographie: Höhenunterschiede im Stadtgebiet von ca. 300 m

Was wurde bisher umgesetzt?

Stadt Stuttgart

  • Das Angebot an öffentlichen Fahrradabstellanlagen wurde von 500 (1990) auf weit über 7.000 erweitert. Insbesondere an den ÖPNV-Stationen stehen qualitativ gute Anlagen zur Verfügung, darunter auch Fahrradboxen und Fahrrad-Service Stationen in Vaihingen, Möhringen, Feuerbach und Bad Cannstatt.
  • Fahrräder können in allen S-Bahnen, Zügen des Nahverkehrs und den Stadtbahnen mit Ausnahme von Tagesspitzenzeiten kostenlos mitgenommen werden.

Stadt Stuttgart

Seitdem hat sich viel in der Landeshauptstadt getan, um das Ziel einer deutlichen Steigerung des Radverkehrs zu erreichen:

  • Der Bestand an Radverkehrsanlagen (Radfahrstreifen, Schutzstreifen, Radwegen, …) nimmt  kontinuierlich zu. Neben den Fahrrad- und Schutzstreifen umfasst das Radverkehrsnetz derzeit ca. 160 km Radwege, 900 km Tempo-30-Zonen sowie 700 km land- und forstwirtschaftliche Wege.
  • Rund 150 Einbahnstraßen sind mittlerweile für den Radverkehr in Gegenrichtung geöffnet.
  • Derzeit gibt es 3 Fahrradstraßen durch die Innenstadt.

p3

Best for Bike Preisverleihung

  • Durch die stadtweite Schülerbefragung „Mit dem Fahrrad zur Schule“ liegen umfassende Erkenntnisse zum Schülerrad-verkehr vor. Seit dem Jahr 2006 werden gezielt die baulichen Situationen an und im Umfeld von Schulen verbessert. Das Projekt gilt als Best-Practice-Projekt und wurde 2007 als Siegerprojekt des deutschen Fahrradpreises „best-for-bike“ ausgezeichnet.
  • Mit dem Ratgeber „FahrRad und Schule!“ wurden Projekte, Tipps und Ansprechpartner zur Förderung der Radnutzung an Schulen erarbeitet. Dieser Ratgeber liegt allen Stuttgarter Schulen vor.
  • Das Internet-Scherbenmeldesystem ermöglicht eine unkomplizierte Meldung und rasche Beseitigung von Scherben auf Radverkehrsanlagen.
  • Die bestehenden Aktivitäten der Radverkehrsförderung wurden in einer gesamtstädtischen Strategie aufgegriffen, bewertet und weiterentwickelt. Das 2010 fertiggestellte „Radverkehrskonzept“ bildet das Dach über die zahlreichen Einzelaktivitäten und dient als Entscheidungsgrundlage für Politik und Ver­waltung. Es ist Bestandteil des derzeit in Diskussion befindlichen „Verkehrsentwicklungskonzepts 2030“ der Landeshauptstadt Stuttgart.

Stadt Stuttgart

FahrRad Aktionstage in Stuttgart

  • Auf dem Gebiet der Öffentlichkeitsarbeit und des Service werden zahlreiche Aktivitäten angeboten. Zu erwähnen sind hier beispielhaft der Internet-Radroutenplaner sowie die Stuttgarter Radroutenplaner-App, das 2007 eingeführte öffentliche Leihradsystem „Call-a-Bike“ sowie die seit 2006 jährlich stattfindenden Stuttgarter „FahrRad Aktionstage“, das „Sattelfest“.

Aktuelle Handlungsschwerpunkte

Hauptradroutennetz inkl. Wegweisung

Das Hauptradroutennetz für Stuttgart bildet das Grundgerüst eines gesamtstädtischen Radverkehrsnetzes, das den Radfahrern für alle relevanten Fahrbeziehungen möglichst direkte, sichere und angenehm zu befahrende Verbindungen anbieten soll. Zusammengefasst lauten die Planungsgrundsätze der Hauptradroute:

  • Hauptradrouten sind vorrangig auf den Alltagsverkehr ausgerichtet.
  • Sie binden die radverkehrsrelevanten Quellen und Ziele auf gesamtstädtischer und stadtbezirksübergreifender Ebene ein.
  • Es werden die meisten der 149 Stadtteile entsprechend ihrer zentralen Versorgungsfunktionen bzw. der Einwohnerdichte eingebunden.
  • Verflechtung mit dem Stuttgarter Umland bzw. angrenzenden Städten und Gemeinden werden berücksichtigt.

Durch die insgesamt 38 Hauptradrouten mit ca. 240 km Länge ist der Großteil der Stuttgarter Bevölkerung an das Hauptradroutennetz angeschlossen.

Fahrradparken und Fahrradabstellsatzung

Einen Schwerpunkt bildet die Verbesserung des Angebotes in der Innenstadt und den Stadteilzentren. Hier ist erheblicher Handlungsbedarf, um eine zielgerichtete Bedarfsdeckung zu gewährleisten.

Die Verwaltung wurde beauftragt eine Fahrrad-Stellplatz-Satzung zu erarbeiten, damit verbindliche qualitative und quantitative Anforderungen an Fahrradabstellplätze geschaffen werden können.

Weitere Fahrrad-Service -Stationen sollen zu einem sicheren Parken von Fahrrädern mit angegliederten Serviceleistungen angeboten werden.

Stadt Stuttgart

FahrRad und Schule!

Projekt Rad und Schule

Mit dem Projekt „Rad und Schule“ soll der Schülerradverkehr gesteigert und sicherer gemacht werden. Seit dem Jahr 2006 wird durch den Gemeinderat der Landeshauptstadt Stuttgart ein entsprechendes Budget zur Verfügung gestellt. Bisher wurde das Projekt an fast 40 Schulen durchgeführt. Maßnahmen des Projekts „Rad und Schule“ sind:

  • Schaffung bzw. Verbesserung der Verkehrsinfrastruktur in Zusammenarbeit mit den Schulen:  
    Nach einer ausführlichen Vor-Ort-Besichtigung wird ein Maßnahmenplan für die Zuwegung und Abstellanlagen erstellt. Sobald die Detailplanung abgeschlossen und die Finanzierung gesichert ist, werden die Maßnahmen umgesetzt.
  • Schaffung eines fahrradfreundlichen Klimas und Unterstützung der Schulen: Mit dem Ordner „FahrRad und Schule“ werden Projektideen und  ‑tipps, Ansprechpartner, Links und andere Arbeitshilfen zur Verfügung gestellt.

Stadt Stuttgart

Radforum im Rathaus Stuttgart

  • Im Bereich der Kommunikation hat sich insbesondere das Stuttgarter Radforum seit 2005 als dauerhafte Einrichtung zur Beteiligung verschiedener Handlungsträger der Radverkehrs-förderung bewährt. Darüber hinaus wurde im Amt für Stadtplanung und Stadterneuerung bereits im Jahr 2002 die Stelle eines Fahrradbeauftragten als ämterübergreifender Ansprechpartner für alle Radverkehrsbelange eingerichtet.

LHS

Vorher

LHS

Nachher

Wie geht es weiter?

  • Ausbau des Hauptradroutennetz
  • Ausbau des Fahrradverleihsystemes
  • Erweiterung der Öffentlichkeitsarbeit und Serviceleistungen
  • Einrichtung weiterer Fahrradstationen
  • Einrichtung weiterer Fahrradstraßen
  • Fortführung des Radforums
  • Fortführung des Programms „Rad und Schule“
  • Weitergehende Umsetzung des Radkonzeptes

Kontakt

Stadt Stuttgart

Landeshauptstadt Stuttgart
70161 Stuttgart
Telefon: (0711) 216-0
Fax: 49 711 216-78852244
E-Mail: post@stuttgart.de
www.stuttgart.de/fahrrad

 

Amt für Stadtplanung und Stadterneuerung
Graf-Eberhard-Bau, Eberhardstr. 10
70173 Stuttgart

Fahrradbeauftragter der Landeshauptstadt Stuttgart
Claus Köhnlein
Tel.: 0711 216-20075
Fax: 0711 216-20073
E-Mail: claus.koehnlein@stuttgart.de