Willkommen bei der Arbeitsgemeinschaft Fahrrad- und Fußgängerfreundlicher Kommunen in Baden-Württemberg e. V. (AGFK-BW)

Im Team erfolgreich: die AGFK-BW ist ein Zusammenschluss von über 70 Kommunen, die sich das Ziel gesetzt haben, den Fahrradverkehr im Land systematisch zu fördern und eine neue Radkultur zu etablieren.

Radfahren muss zügig, sicher und bequem möglich sein. Dazu bedarf es eines umfassenden Ansatzes der Radverkehrsförderung, der deutlich über die Verbesserung der baulichen Infrastruktur hinausgeht. Auch Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit sowie Dienstleistungsangebote (z.B. Leihräder oder Fahrradmitnahme im ÖPNV) stehen auf der Agenda der AGFK-BW, um den Anteil des Fahrradverkehrs am Gesamtverkehr zu erhöhen.

Das Netzwerk der AGFK-BW macht die Erfahrungen anderer Landkreise, Städte und Gemeinden im Bereich der Radverkehrsförderung für alle Mitglieder nutzbar und berücksichtigt dabei deren unterschiedliche Ansprüche. Koordiniert wird das Netzwerk von der Geschäftsstelle bei der Nahverkehrsgesellschaft Baden-Württemberg (NVBW) in Stuttgart, die die Mitarbeiter in den Verwaltungen der Mitgliedskommunen spürbar entlastet.

18. Dezember 2018 16:45

Die Intermodalität rund um den Konstanzer Bahnhof hat jetzt weitere Unterstützung. Die Stadt errichtet dort 36 neue Fahrradbügel, damit Pendler und Co. ihr Zweirad abstellen können.

Eigentlich waren die schwarzen Fahrradständer für einen anderen Standort bestimmt. Doch aufgrund von Baustellenbestimmungen fanden sie kurzerhand ein... mehr...

18. Dezember 2018 16:41

Mit einer Förderung durch die Nationale Klimaschutzinitiative (NKI) des Bundesumweltministeriums entsteht an zwei Schulen in Konstanz eine vergrößerte Fahrradabstellanlage. Schüler, Lehrer und auch Anwohner sollen dadurch motiviert werden, auf den Sattel umzusteigen.

Fahrradfahren bedeutet Freiheit, Unabhängigkeit und kräftige Oberschenkel. Eine perfekte Kombination also für den Schulweg, sofern am Ziel auch... mehr...

18. Dezember 2018 09:16

In den frühen Abendstunden des 6. Dezembers widmete sich der Nikolaus auf den Ulmer Straßen den Fahrradfahrern. Wer fährt mit Licht? Und wer nicht? Je nachdem verteilte Nikolaus süße Belohnungen oder wertvolle "Strafen".

Die Ulmer Radler kennen ihn schon: Denn bereits im vierten Jahr machte sich der Nikolaus in der Abenddämmerung des 6. Dezembers auf, um die Artigen zu... mehr...

17. Dezember 2018 17:39

Zwei Jahre lang wurde das Transportradmietsystem TINK in Konstanz getestet. Die überwältigende Resonanz führt nun dazu, dass es ein fester Bestandteil des städtischen Radverkehrsangebots wird.

TINK: Das steht für „Transportrad Initiative Nachhaltiger Kommunen“ und ist ein bundesweites Forschungsprojekt, das in Konstanz in Betrieb genommen... mehr...

13. Dezember 2018 11:00

Der Nikolaus ließ seinen Begleiter Knecht Ruprecht zuhause. Am frühen Morgen sah er auf Kirchheims Straßen nach dem Rechten: Wer war mit und wer ohne Licht auf dem Rad unterwegs? Geschenke gab's für beide - und zwar von ganz oben.

Strafe muss sein? Nicht immer. Kirchheim unter Teck machte in der Dämmerung des Nikolausmorgens ein paar Ausnahmen. Fahrradfahrer wurden zwar von... mehr...

13. Dezember 2018 10:42

Die Kurstadt stellte jetzt ein ganz besonderes Accessoire für alle heimatverbundenen Radfahrer vor: einen Fahrradhelm mit dem Trompeterlogo der Stadt.

Angefangen hatte alles mit einer Anwohnerin Bad Säckingens, die bei einem Besuch der Stadt Weil einen Helm mit Stadtlogo entdeckte. So ein Stadthelm... mehr...