Fahrradfreundlicher Arbeitgeber werden und von rabattierten Preisen für AGFK-Mitglieder profitieren

Der ADFC zeichnet Arbeitgeber, die den Radverkehr in ihrer Belegschaft nachhaltig fördern, als Fahrradfreundliche Arbeitgeber aus. Die Zertifizierung ist ein starkes Signal nach Außen und deswegen auch für AGFK-Verwaltungen als Vorbild für lokale Unternehmen erstrebenswert.
Vor allem für junge und gut ausgebildete Arbeitskräfte werden die Arbeitgeber durch Fahrradförderung attraktiver. Aber auch bei der eingesessenen Belegschaft hat Fahrradfreundlichkeit viele Vorteile. Mitarbeiter, die mit dem Fahrrad zur Arbeit kommen, haben beispielsweise ein Drittel weniger Krankheitstage. Sie sind ausgeglichener, zufriedener und produktiver.

Rabattierte Kosten für AGFK-Kommunen 

Alle AGFK-Mitglieder, die sich während der Laufzeit des Jahresschwerpunktes "Mein Weg, meine Zeit." bis Dezember 2019 als Fahrradfreundlicher Arbeitgeber zertifizieren lassen, erhalten dauerhaft Rabatte auf die regulären Preise für die Logonutzung "Fahrradfreundlicher Arbeitgeber". Mehr Informationen zur Preisstruktur finden Sie auf der Webseite zum Fahrradfreundlichen Arbeitgeber (bitte runterscrollen).

AGFK-Kommunen mit bis zu 250 Beschäftigten erhalten einen Rabatt von 30 % auf die Nutzung des Logos Fahrradfreundlicher Arbeitgeber. Verwaltungen mit mehr Mitarbeitern zahlen pauschal nur 200 Euro Nutzungsgebühren pro Jahr. 

Individuelle Angebote für die Zertifizierungskosten anfordern

Die Zertifizierungskosten für Arbeitgeber sind wie die Nutzungsgebühren für das Logo nach Unternehmensgröße gestaffelt. Für den ersten Standort zahlen AGFK-Kommunen die auf der Webseite angegebenen Preise. Aber nicht für jeden weiteren Standort muss der voller Preis für die Zertifizierung gezahlt werden. Für eine Zertifizierung mehrere Standorte bietet der ADFC unverbindliche, individuelle Angebote an, die bei der ADFC-Bundesgeschäftsstelle angefordert werden können. 

Kontakt: 

Frau Dr. Silvia Körntgen
Tel.: 07071 / 25 34 66
E-Mail: kontakt@adfc.de oder silvia.koerntgen@adfc-bw.de