27. Juli 2016 16:57

Ferien sind Ausnahmezustand – vor allem im positiven Sinn. Zum Thema Verkehrssicherheit kann die Ferienzeit aber auch negative Nebenwirkungen haben: Staus und Hektik zum Ferienstart, Fahrrad- und Autofahrer, die auf unbekannten Wegen unterwegs sind und verminderte Aufmerksamkeit bei großer Hitze.

Daher weist die Arbeitsgemeinschaft Fahrradfreundlicher Kommunen in Baden-Württemberg (AGFK-BW) zum Ferienstart darauf hin, dass mit gegenseitiger Rücksichtnahme alle besser und sicherer vorankommen. Der AGFK-Film „Tu’s aus Liebe“ und die Broschüre „Ich und die Anderen“ zeigen unterhaltsam, wie es im (Ferien-) Verkehr auch ohne Stress geht.

Zentrale Botschaft: Wer im Straßenverkehr ein kleines Bisschen für die Anderen mitdenkt, lebt sicherer und kann sich über viele nette Begegnungen freuen.

Tragen Sie zu einem besseren Miteinander im Straßenverkehr bei und verbreiten Sie den AGFK-Film „Tu’s aus Liebe“ über Ihre Social Media-Kanäle! Zum Beispiel mit einer der folgenden Botschaften:

  • Make love, not war: Der AGFK-Film „Tu’s aus Liebe“ zeigt, dass mit ein bisschen mehr Liebe im Verkehr alle besser vorankommen. https://youtu.be/8bPnL5Ns_u8
  • Entspannt in die Ferien starten: Der AGFK-Film „Tu’s aus Liebe“ zeigt, dass mit mehr Rücksichtnahme alle besser im Straßenverkehr vorankommen. https://youtu.be/8bPnL5Ns_u8
  • Blickkontakt aufnehmen, tief durchatmen und lächeln: Das hilft nicht nur im Klassenzimmer oder im Büro. Auch im Straßenverkehr bringt diese entspannte rücksichtsvolle Grundhaltung mehr Erfolg, Sicherheit und viele nette Begegnungen. Ein AGFK-Tipp zum Ferienbeginn. https://youtu.be/8bPnL5Ns_u8
  • Tu’s aus Liebe: Wer die Verkehrswelt immer nur durch die eigene Brille sieht, verpasst die besten Chancen für ein nettes Miteinander auf der Straße – neue Freundschaften nicht ausgeschlossen.          https://youtu.be/8bPnL5Ns_u8

zurück