19. Dezember 2017 12:41

Erfolgreiche Aktion an der Realschule am Karlsberg und in der Innenstadt, um Fahrradfahrer auf die eigene Sichtbarkeit und Sicherheit im Verkehr aufmerksam zu machen.

Bereits morgens um 7 Uhr traf sich die Gruppe des BürgerRads am Nikolaustag bei der Realschule am Karlsberg für die Nikolausaktion, die von Rolf Zwiener, dem Koordinator des BürgerRads der Stadt Crailsheim, und von Johannes Löblein, dem Klimaschutzmanager der Stadtverwaltung, organisiert wurde.

Schokoherzen für gute Sichtbarkeit.

Ziel war es, die Rad fahrenden Schüler und Lehrer auf Sicherheit und Sichtbarkeit im Verkehr aufmerksam zu machen. So bekam jeder, der angehalten wurde, ein Schokoherz, eine Postkarte und einen Gutschein für eines der Radgeschäfte in Crailsheim. Im Zuge dessen wurde die Beleuchtung überprüft und auf deren Bedeutung im Verkehr hingewiesen. Die Resonanz war gut und einige Schüler erinnerten sich sogar an die Aktion letzten Jahres, erzählte Rolf Zwiener, Koordinator des BürgerRads der Stadt Crailsheim.

Auch Rollstuhlfahrer und Menschen mit Rollatoren sollen sichtbar werden.

Weiter ging die Aktion um 16 Uhr in der Crailsheimer Innenstadt, in der sich die Gruppe aufteilte und an mehreren Positionen Fahrradfahrer auf die Beleuchtung ihrer Räder aufmerksam machten, die unerlässlich für die eigene Sicherheit ist. Auch Rollstuhlfahrer und Personen mit Rollatoren wurden angehalten und auf die richtige Beleuchtung hingewiesen. Alle Angesprochenen zeigten Interesse und waren begeistert von der Aktion.

Hintergrundinfo

Diese von der Arbeitsgemeinschaft Fahrradfreundlicher Kommunen in Baden-Württemberg e.V. (AGFK-BW) konzipierte Aktion unter dem Titel "Tu's aus Liebe - Lass dich mal wieder sehen!" ist nur eine von vielen, die während des gesamten Jahres und gleichzeitig in mehreren Kommunen stattfindet. Eine der vom BürgerRad veranstalteten Aktionen war auch die Verlosung von Fahrrädern am 28. und 29. Juli. Weitere Aktionen sind auch im nächsten Jahr geplant. 

Der BürgerRad ist eine 2014 gegründete Gruppe von ehrenamtlichen Mitarbeitern, die von der Stadt Crailsheim organisatorisch unterstützt wird. Ihr Ziel ist es, gemeinsam mit der Stadtverwaltung die Radinfrastruktur zu optimieren und die Vorteile des Verkehrsmittels Fahrrad aufzuzeigen. Die Gruppe steht für weitere interessierte Mitstreiter offen. Kontakt: Rolf Zwiener, Telefon 07951/22799, E-Mail: arf.zwiener@t-online.de

Im Bild: Nadja Graf und Rolf Zwiener vom BürgerRad mit einer Passantin während der Aktion. 

zurück