04. August 2017 11:57

Drei AGFK-Jubiläumsfahrräder wurden an die glücklichen Gewinner der Aktion "Finde dein Rad" übergeben.

"Endlich gibt es in meiner Amtszeit auch was Gescheites zu gewinnen“, freut sich der Oberbürgermeister für die drei Gewinner. Bernhard Schuler übergibt im Foyer des Rathauses Gabriele Reuchlen, Lukas Ouzounis und Dominik Scheck jeweils ein Fahrrad. „Jetzt kann Leonberg blau machen“, meinte der Rathauschef in Anspielung auf die Farbe der Zweiräder.

Ein Fahrrad für die Mama.

„Ich habe zum Glück noch am 19. Juli davon in der Leonberger Kreiszeitung gelesen, dann habe ich schnell die Karte ausgefüllt“, freute sich Gabriele Reuchlen über ihr Zweirad.

„Wie kommt ein Waiblinger unter die Sieger?“, fragte sich der Oberbürgermeister erstaunt. Doch Dominik Scheck hatte die Erklärung: „Ich war 27 Jahre lang ein Eltinger, bevor mich der Job nach Waiblingen geführt hat – aber das Rad bleibt in Eltingen und wahrscheinlich wird es meine Mutter nutzen“, meinte der junge Mann.

Neunjähriger Lukas einer der ersten Gewinner.

Richtig stolz war der neunjährige Lukas Ouzounis auf sein neues Gefährt. Allerdings wusste er schon seit dem Tag der offenen Tür im neuen Rathaus, dass er eines gewonnen hatte. Da wurde er nämlich als Sieger des Rathaus-Quiz ausgelost. „Meine Mama hat mir da ein wenig geholfen“, verriet er dem Oberbürgermeister.

Leonberg als Gründungsmitglied der AGFK-BW.

Zu den zehn Gründungsmitgliedern der AGFK-BW im Jahr 2010 zählt auch Leonberg. Heute ist der Verein ein Netzwerk von mehr als 60 Städten, Gemeinden und Landkreisen. Der hat nun rund 140 Jubiläumsfahrräder für eine Verlosung bereitgestellt, die die Kommunen vom Hersteller zu günstigeren Bedingungen erwerben konnten. Die Zuteilung erfolgte nach der Anzahl der Bewohner im Ort. Und so gingen drei an Leonberg. Bis zum 20. Juli lagen die Teilnahme-Postkarten im Rathaus aus und konnten ausgefüllt abgegeben werden. 299 wurden abgegeben. Unter der Aufsicht des Juristen Bernhard Schuler wurden die Sieger ausgelost.

zurück