22. Januar 2019 16:47

Nach einer Auswertung der Zählstelle am Ende der Fahrradbrücke im Herosépark fuhren dort in weniger als sechs Monaten über 1,1 Millionen Radfahrer entlang. Eine beachtliche Zahl, die Bürger und Besucher von August bis zum Jahresende zustande brachten.

Die höchste Zahl erzielte der 17. Oktober mit 13.164 gezählten Fahrradfahrern. Werktags waren durchschnittlich über 2.500 mehr Drahtesel auf der Fahrradbrücke unterwegs als an Wochenenden. Vermutlich schwingen sich ganz vorbildlich viele Pendler für den Schul- oder Arbeitsweg aufs Rad.

Der Radbeauftragte von Konstanz, Gregor Gaffga, zeigte sich erfreut über die Bilanz: „Die Zahlen können sich sehen lassen und lassen eine leichte Steigerung des Radverkehrs in den letzten Jahren vermuten.“

zurück