15. März 2017 09:20

Erster von fünf Bauabschnitten bis Juli 2017 fertiggestellt.

Am Aschermittwoch wurde der symbolische Spatenstich für den Veloring in Friedrichshafen zelebriert. Beim Verkehrskreisel "Am Sportpark" trafen sich Vertreter des ADFC, des Gemeinderats, sowie der Baufirmen, um den Bau des ersten Teilabschnitts der insgesamt sieben Kilometer langen Strecke einzuläuten.

Start mit dem Herzstück des Velorings 

Im Dezember 2015 wurde der Veloring für die Strecke zwischen Löwental und Manzell beschlossen. Der Ring soll sich halbkreisförmig, wie ein Gürtel, um den Stadtteil legen. Dabei versteht Baubürgermeister Stefan Köhler den ersten Teilabschnitt, der bis Juli 2017 fertiggestellt werden soll, als "Herzstück" des Velorings und den gesamten Radschnellweg "als wesentliche Ergänzung im Netzsystem".

Schnelle Routen für noch mehr Radverkehr

Der Ring soll insbesondere von Alltagsradlern genutzt werden, so Köhler. Ziel ist es, in der Stadt, in der Radverkehr einen Anteil von 25% am Gesamtverkehr hat, den individuellen Radverkehr durch schnelle Routen noch attraktiver zu machen.

Fertigstellung bis 2019

Der aktuelle Bauabschnitt beläuft sich auf 500.000 Euro und wird mit rund 140.000 Euro vom Land bezuschusst. Insgesamt sind Ausgaben von 8.5 Mio. Euro für die sieben Kilometer lange Strecke kalkuliert, die in fünf Abschnitten bis 2019 fertiggestellt werden soll. Baubürgermeister Köhler erklärt die geschätzten Gesamtkosten mit zusätzlichen Bauwerken, wie Brücken und Rampen, die auf dem Weg noch gebaut werden müssen.

Der Radschnellweg auf altem Gleis-Terrain, der auch thematisch an den Veloring andockt, ist allerdings bislang nur Zukunftsmusik. Die visionäre Idee der Hochtrassen für Fahrräder ist ein Projekt, über das noch nicht entschieden wurde.

Anschluss an Bodenseeradweg

Der Veloring bildet eine Ergänzung zu den überwiegend strahlenförmig angelegten Fahrradwegen, die auf den Stadtkern zulaufen. Als Radschnellverbindung soll er sich mit Anschlüssen an den Bodenseeradweg von Löwental bis nach Manzell ziehen.

zurück