06. Februar 2017 10:04

AGFK-Kommunen erhalten 2017 eine vollständige Förderung der Teilnahmegebühren durch die RadKULTUR. Vergabe der Mittel erfolgt nach Eingang der Anmeldungen.

Die Initiative RadKULTUR unterstützt Kommunen in Baden-Württemberg erstmals bei ihrer Teilnahme an der bundesweiten Aktion „STADTRADELN“: 2017 erhalten Kommunen in Baden-Württemberg, die am STADTRADELN teilnehmen, eine finanzielle Förderung der Teilnahmegebühren durch die RadKULTUR in Höhe von insgesamt 77.000 Euro.

AGFK-Landkreise und AGFK-Kommunen erhalten eine vollständige Förderung der Teilnahmegebühren. Die Vergabe der Fördermittel für die Teilnahme erfolgt nach Eingang der Anmeldungen. Interessensbekundungen für die Förderung 2017 sind ab jetzt möglich. 

Beim STADTRADELN können Teams in den angemeldeten Kommunen in drei Wochen im Zeitraum zwischen Mai und September durchs Radfahren im Alltag Kilometer sammeln – und dabei die Freude am Radfahren erfahren. Im Rahmen der Aktion STADTRADELN setzt das Land einen Schwerpunkt auf die Zielgruppe der Pendler. Mit einer Mitmachaktion werden speziell Pendler angesprochen, die mit dem Rad zur Arbeit fahren und sich mit einem Team beim STADTRADELN in ihrer Kommune beteiligen.

Details zur Förderung siehe Anlage.

Ansprechpartnerin RadKULTUR (Förderung STADTRADELN Baden-Württemberg):

Elisabeth Dreher
E-Mail: elisabeth.dreher@ifok.de
Tel.: 06251-841646

zurück