07. Mai 2018 09:23

Holl hatte seit 2002 wichtige Akzente im Stadtbild gesetzt, immer mit dem Anspruch die Stadt liebens- und lebenswerter zu machen.

2002 übernahm Herbert Holl das Amt des Baubürgermeisters in Crailsheim. Seitdem hat der passionierte Radler viele wichtige Projekte auf den Weg gebracht. 

Herzensprojekt Nachhaltige Mobilität.

Holl zeichnet sich unter anderem verantwortlich für die Erweiterung des Rathauses, das Großprojekt Konversion des Militärgeländes oder die Gestaltung der Langen Straße. Dabei lag ihm insbesondere die nachhaltige Mobilität immer sehr am Herzen. Auch die Mitgliedschaft in der AGFK-BW ist Holl zu verdanken.

Großer Dank für die gute Zusammenarbeit. 

Vom Stadtbus bis zum Bürgerrad - Projekte, die ohne eine gute Zusammenarbeit zwischen Bürgern und Akteuren so nicht möglich gewesen wären. Holl betonte dies in seiner Abschiedsrede nochmals und bedankte sich auch bei Stadträten und Bürgern für das Vertrauen in den 16 Jahren Amtszeit: "Ich habe es Ihnen sicherlich auch nicht immer leicht gemacht mit meiner Arbeit und meinem Agieren.", so Holl bei seiner Verabschiedung. "Ich kann Ihnen aber sagen, Sie haben es mir auch nicht immer leicht gemacht.", weiß er zu ergänzen.

Auch Stadtrat Norbert Berg bedankte sich bei dem scheidenen Baubürgermeister für sein Engagement. Im Namen des Gemeinderats resümierte Berg: "Sie haben die Bauverwaltung neu organisiert, die Planungen strukturiert und Mehrheiten im Gemeinderat geschickt genutzt."

Holls Fazit aus 16 Jahren Amtszeit in Crailsheim: "Stets hat sich gezeigt: Wenn man die Crailsheimer mitnimmt, sind sie auch dabei."

Holl, der als Pendler in seiner gesamten Amtszeit 23.000 Kilometer auf dem Fahrrad zurückgelegt hat, wird nun ersteinmal verdient mit dem Zweirad durch Frankreich radeln. Zu diesem Zweck gabs von OB Dr. Christoph Grimmer das passende Geschenk: Ein Navi fürs Rad. 

Wir wünschen Herrn Holl weiterhin allzeit gute Fahrt!

zurück