26. Januar 2016 15:12

Auf diesem AGFK-Seminar war es ausdrücklich erlaubt: Das Abgucken und Nachahmen. Acht Referenten und Referentinnen präsentierten am Freitag, 22. Januar 2016, in Stuttgart ihre Ideen zur Radverkehrsförderung vor Ort.

Die Vorträge umfassten ein breites Themenspektrum: Neben Serviceleistungen für Radfahrer ging es um den Aufbau von Infrastruktur und Kommunikation, die unterstützt Bürger aufs Rad zu bringen. Themen wie der von der Fahrradvorzeigestadt Kopenhagen entliehene RadHALT in Ulm oder das Mannheimer Projekt „Mannheim gib Kette“ standen auf dem Programm. Im Anschluss daran diskutierten die Referenten mit ihren Fachkollegen aus den anderen AGFK-Kommunen die "Copy & Paste"-Möglichkeiten.

Ein voller Erfolg für die AGFK-BW

Über 50 Teilnehmer haben damit am Freitag den Gedanken des Netzwerks in die Tat umgesetzt: der Austausch von Know-How, und das voneinander Lernen. Abgerundet wurde der Freitagnachmittag durch die Kontaktbörse, deren Aufgabenstellung es war 5 Gespräche à 5 Minuten mit Personen zu führen, die sie noch nicht kennen. Ein reger Austausch zwischen AGFK-Vertretern und externen Gästen, Vertretern der AGFK-Fachebene, die sich noch nicht kannten, und weiteren Konstellationen kam zustande. Mehr Infos zum Veranstaltungskonzept gibt es im Weiterbildungsbereich.

zurück